Die digitale Molkerei wird Realität

| 27. September 2018 | Reply

Schneider Electric und SIG arbeiten künftig noch enger zusammen, um auf dem Weg zur Smart Factory den Anforderungen der Zukunft in puncto Flexibilität, Konnektivität und Produktivität gerecht zu werden. Basis hierfür ist die EcoStruxure Architektur.

Grundlage ist ein neues Vernetzungs- und Datenaufbereitungskonzept für Bestands- und Neumaschinen, um OEE-Kennziffern und Reports zu unterstützen. Ziel ist, bestehende MES-Strukturen (Management Executive Systems) anzukoppeln und mit Hilfe standardisierter OPC UA Protokolle sicher zu bedienen. Basis hierfür ist die EcoStruxure Architektur von Schneider Electric, die Vernetzung vom Sensor bis in die Cloud ermöglicht.

Zentraler Bestandteil des Vernetzungskonzepts ist der iPC Green Box. Als IIoT-Lösung für Verpackungsmaschinen erlaubt die Green Box, unterschiedlichste Maschinen anzubinden, Datenaufbereitung über Templates zu integrieren und verschiedenste Spezifikationen von Leitsystemen und MES-Schnittstellen zu bedienen. Sie überzeugt im Bereich der Konnektivität durch ihre über 240 Treiber für verschiedene Kommunikationsprotokolle. Hiermit lassen sich alte Bestandsmaschinen wie auch neue Anlagen und Steuerungen anschliessen. So wird ein gewachsener Maschinenpark fit für Industrie 4.0.

Tags:

Category: News

Leave a Reply