Rechenzentrum DataHub Biel für Award nominiert

| 3. Mai 2018 | Kommentar

Der DataHub Biel ist in der Kategorie „New Design / Build Data Centre Project“ für den renommierten DCS Award nominiert. Bei der Infrastruktur sowie bei der Energiemanagement-Software setzt DataHub auf die Gesamtlösung von Schneider Electric.

Die Experten des britischen DCS Awards beurteilen das technische Design des DataHub Biel als derart innovativ, dass sie das Projekt für den Award der Kategorie „New Design / Build Data Centre Project“ nominiert haben. Der finale Entscheid liegt beim Publikum. Die internationalen Awards werden am 24. Mai in London vergeben.

High-Performance-Computing bis 20 kW pro Rack möglich
„In der Schweiz sind die Qualitätsanforderungen für Datacenter-Projekte besonders hoch, denn der Boden ist kostbar und die Sicherheits- und Umweltstandards enorm“, sagt Vincent Barro, Vice-President Switzerland & End-Users DACH bei Schneider Electric. „Der DataHub Biel ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit und zeigt, dass unsere standardisierte, modular aufgebaute Gesamtlösung perfekt zu diesem Land passt.“ Am technischen Design besonders gefallen hat der Jury die extrem hohe Energiedichte pro Rack. Sie liegt bei 5 kW. Zum Vergleich: in einem herkömmlichen Rechenzentrum sind 2 kW pro Rack üblich.

Tags:

Kategorie: News

Kommentar erfassen