Windows Defender ATP für Mac und Linux

| 14. Februar 2018 | Reply

Dank der Integration mit der Endpoint Protection-Plattform von SentinelOne deckt Microsofts Windows Defender Advanced Threat Protection ab sofort auch Mac- und Linux-Geräteplattformen ab.

Viele Unternehmen haben heutzutage ein heterogenes Netzwerk und setzen Betriebssysteme verschiedener Hersteller ein. Ein plattformübergreifender Schutz ist daher wichtiger denn je. Dank der Integration von SentinelOne mit Windows Defender ATP können Sicherheitsteams Angriffe auf Mac- und Linux-Geräte nun standardmäßig über die Defender ATP-Konsole identifizieren und abwehren.

Innerhalb der Defender ATP-Konsole verfügt jedes Gerät über eine eigene, Maschinen-Zeitleiste mit einer Ereignishistorie von bis zu 6 Monaten, die einfach durchsucht und bearbeitet werden kann. SentinelOne-Kunden können ihr System problemlos in Windows Defender ATP integrieren und den Dienst mit nur wenigen Klicks implementieren. Sobald die Integration konfiguriert ist, werden neue Ereignisse von eingebauten MacOS- und Linux-Geräten in der Defender ATP-Konsole angezeigt. Die Kunden profitieren damit von einer einheitlichen, integrierten Sicht auf die Sicherheit ihrer Endgeräte über alle Plattformen hinweg.

Tags:

Category: News

Leave a Reply