Quelle: R&M

Glasfaserstecker FO Field von R&M noch vielseitiger

| 2. September 2015 | Kommentar

R&M, der weltweit tätige Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige Netzwerkinfrastrukturen, hat den feldkonfektionierbaren Glasfaserstecker FO Field weiterentwickelt. Der FO Field Version 1.1 ist mit allen auf dem Markt verbreiteten Kabeltypen kompatibel. Er kann auch harte 900 Mikrometer (µm) Volladern mit einem Mantel aus hochdichtem Polyethylen (HDPE) mühelos beschalten.

Jeder Installateur kann den FO Field auf der Baustelle in weniger als einer Minute an die Faser montieren. Die Innovation erspart das teure und zeitaufwendige Fusionsspleissen. Pigtails, Patchkabel und Installationskabel lassen sich direkt beschalten. Die einfache Vor-Ort-Assemblierung erleichtert Glasfaserprojekte erheblich. Das bestätigen Anwender, die den FO Field bereits eingesetzt haben. Die Installationszeit für eine fiberoptische Anschlussdose in Wohnungen reduziert sich um 30% im Vergleich zur Spleiss-Verkabelung, die Anschlusskosten pro Teilnehmer sinken um bis zu 20%. Das ergaben Anwendungstests von R&M-Kunden in Zentral-Europa.

Reichle

R&M hat den feldkonfektionierbaren Glasfaserstecker FO Field weiterentwickelt, so dass er mit allen auf dem Markt bekannten Kabeltypen kompatibel ist. Die neue, zweitstufige Klemmtechnik kann den Druck auf den Adermantel präziser bestimmen.

Die Erfahrungen aus der Praxis haben R&M veranlasst, den FO Field weiterzuentwickeln. Ziel war es, die Aderklemmung zu optimieren, um mehr Kabeltypen anschliessen zu können. Jetzt kann der Druck auf den Adermantel präziser bestimmt werden. Die erste Beschaltungsstufe des neuen FO Field ist für harte 900 µm Volladern vorgesehen. Die zweite Stufe klemmt alle anderen Adertypen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich vor der Beschaltung herausfinden, welche Stufe zu verwenden ist. Nach der Beschaltung können Installateure mittels einer Rotlichtquelle in Sekunden feststellen, ob die Verbindung funktioniert.

Der FO Field ist mit dem gesamten, auf dem Markt bekannten Kabelsortiment kompatibel. Er eignet sich für die Fasertypen Singlemode und Multimode in den Versionen 125 bzw. 250 µm, für Voll-, Kompakt- bzw. Semi-tight-Adern mit 600 bis 900 µm Umhüllung sowie für Kabelmäntel aus beliebigen Materialien und mit Durchmessern von 1,4 bis 3 mm. Für Multimode-Verkabelungen sind die Kategorien OM2, OM3 und OM4 spezifiziert. Um die Wiederbeschaltbarkeit des FO Field SC zu erleichtern, hat R&M das Aussengehäuse optimiert. Es kann somit nach der Beschaltung mit wenigen Handgriffen wieder entfernt werden.

Reichle

FO Field LC und FO Field SC von R&M: Mit den feldkonfektionierbaren Steckern lassen sich Glasfaserverbindungen schneller herstellen. Sie ersparen das zeitaufwendige Fusionsspleissen. Bildquelle: R&M

Feldkonfektionierbare Stecker lassen sich flexibel und ohne besondere Vorplanung einsetzen. Der Installateur muss nur Kabel und Komponenten bereitstellen. Offene Kabel lassen sich einfacher in die Kanäle einziehen und auf passende Längen zuschneiden. Mit dem FO Field Sortiment werden Installateure unabhängiger vom Spleissen. Ebenso sparen sie die Bevorratung von Pigtails und Patchkabeln. Ergänzend zu dem vor einem Jahr erstmals in den Markt eingeführten FO Field bietet R&M Beschaltungs-, Prüf- und Reinigungswerkzeug an.

Die FO Field Komponenten werden nach strengen R&M-Standards gefertigt. Die Herstellung erfolgt unter Reinraumbedingungen. Die Teile durchlaufen in der Qualitätskontrolle eine hundertprozentige Einzelstückprüfung. Die mechanischen und optischen Eigenschaften entsprechen der Güte vorgefertigter und werksgeprüfter Pigtails. Der FO Field LC und der FO Field SC erfüllen die Anforderungen der Leistungsstufen Grade Cf/1 (APC) bzw. Grade Cf/2 (PC). Beim FO Field liegt die Einfügedämpfung (IL) typisch bei 0,2 dB und zu 97% unter 0.5 dB. Die Rückflussdämpfung (RL) für die APC Variante liegt über 60 dB.

Info: www.rdm.com

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Kabel & Zubehör

Kommentar erfassen