Schäfer IT-Systems entwickelt bewegliches Server-Rack

| 18. Dezember 2014 | Reply

Schäfer IT-Systems hat für das neue Rechenzentrum von Thales Deutschland ein Server-Rack auf Rollen nach Kundenvorgabe entwickelt. Als Ausgangspunkt diente das IS-1-Rack-Layout, das seit 2014 die Grundlage für das Komponenten-System von Schäfer IT-Systems bildet. Neben den kundenspezifischen Racks lieferte Schäfer IT-Systems für das Datacenter des Technologieunternehmens fünf Kaltgangeinhausungen und knapp 100 Serverracks für drei separate Datarooms. Weitere Netzwerk-Racks für das Cabling lieferte Schäfer IT-Systems auf Wunsch von Thales an den Generalunternehmer Ed. Züblin, der den Bau der neuen Unternehmenszentrale von Thales Deutschland in Ditzingen verantwortete. Es ist das erste Projekt dieser Größenordnung, das Schäfer IT-Systems komplett auf der Basis seines neuen IS-1-Racks realisiert hat.

Die Racks auf Rollen wurden benötigt, weil Thales Deutschland viel Engineering betreibt, das immer wieder spezielle Entwicklungsumgebungen erfordert statt Racks mit Standardbestückung. Mithilfe der Rollen lassen sich Racks aus dem Kaltgang-Verbund entnehmen, im Labor neu bestücken und testen. Das so vorkonfigurierte System wird dann als Einheit wieder im Rechenzentrum eingebaut. Um die Kaltgangeinhausung in der Zwischenzeit abzudichten, hat Schäfer IT-Systems ein spezielles Schottungsrack konstruiert, das die vorübergehende Lücke verschließt.

Auf dem neuen Technologiecampus in Ditzingen sind rund 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Thales-Geschäftsbereiche Bahnleit- und Sicherungstechnik, Luftverkehrsüberwachung und -steuerung, Raumfahrt, Sicherheit und Verteidigung sowie aus der Geschäftsführung und zentralen Abteilungen wie Finanzen, Personal, Einkauf, Recht und Kommunikation tätig. Das Rechenzentrum versorgt neben Ditzingen noch weitere Thales-Standorte in Deutschland.

Info: www.schaefer-it-systems.de

Tags: , , , , , ,

Category: Case Studies, News, Rechenzentrum & Infrastruktur

Leave a Reply